HSK für die Chiropraxis

Am 1.3.2016 informiert die ChiroSuisse

Dear ChiroSuisse Members,

We would like to provide you with some more information about the tax point value (TPV**) with the HSK group. Weiterlesen

Advertisements

Teilzeitarbeit – Wie KRANK ist man mit 50%

Ein AUF (Arbeitsunfähigkeitszeugnis)  ist eine Bestätigung eines Arztes für einen 100/75/50/25% Ausfall des Patienten in seiner Tätigkeit.

Wenn der Patient/Arbeitnehmer 100% in einem Betrieb arbeitet kein Problem.

Auf_Standard

Probleme gibt es dort, wo ein Arbeitnehmer eine oder mehrere Teilzeitstellen wahr nimmt.

Nehmen wir als Beispiel Herr Meierhans der 50% ( von 8 Stunden am Tag) arbeitet.

Wird ein AUF zu 50% ausgestellt kann der Arbeitgeber davon ausgehen, dass Herr Meierhans die vollen 50% bei ihm arbeitet. Er ist ja zu 50% von 100% krank geschrieben.

Arbeitet Herr Meierhans bei zwei Arbeitgebern zu je 50%, würde dies bedeuten, dass er die vollen 100% zu erbringen hat, da wohl keiner der beiden Arbeitgeber auf seine 50% Leistung verzichten mag.

Nimmt man die Leitlinien zu einem AUF, ist der angegeben Ausfall-Prozentsatz immer von einer 100% Anstellung abzuleiten. In diversen Foren wird darum darauf hingewiesen, den Patienten bei einem Zeugnis zu erfragen ob er eine 100% Stelle inne hat. Ist dies nicht der Fall, sollte die Ausweisung um den Eintrag ..

seines Arbeitspensums von 50%

hinzugefügt werden.

Auf_Teilzeit

In ChirWin ist dies als Vorlage 3 (d/f/i) hinterlegt. Hier können Sie bei Teilzeitarbeit die Prozente oder die betroffenen Stunden angeben. Halten Sie es in Prozenten fest,  wenn der Patient in mehreren Betrieben arbeitet, so kann er dieses Zeugnis seinen Arbeitgebern vorlegen.

Dem Arbeitnehmer legen wir nahe, den Arzt zu informieren, wenn er eine Teilzeitstelle hat und Krank geschrieben wird.  So lässt sich viel Ärger vermeiden.

Viel besser wäre eh, das sprechende Zeugnis (bei Einverständnis des Patienten) auszufüllen, wenn ein längerer Ausfall zu befürchten ist.

Informativ:

Arbeitsrecht im Überblick >>>

HSK (Helsana und Co) künden die Verträge mit ChiroSuisse

Wie vor einigen Jahren den Physiotherapeuten wird es nun ab 2016 wohl auch den Chiropraktoren ergehen. Die HSK, eine Einkaufsgemeinschaft von Versicherungsleistungen (Konkurrenz zur Santesuisse/Tarifsuisse) kündigt nach den kantonalen nun auch die Verträge mit der ChiroSuisse per 31.12.2015.

Eine etwas unglückliche Zeit, ist man doch gerade jetzt am verhandeln eines besseren Tarifs für die Chiropraxis der seit 1996 nie korrigiert wurde.

HSK_2015Ziel der HSK wird es wohl aber sein den Tarif von 4.20 bis 4.40 nach unten zu drücken. So wird es wohl bald auch in der Chiropraktik ein Zweiklassen-System geben. Ein gültiger, kantonaler Tarif für die HSK und einer für alle anderen Kassen die der Santesuisse angeschlossen sind.

Dieses Spielchen kennen wir doch? Die HSK wird dann einen angepassten Tarif von 3.40 bis 3.60 anbieten um sich dann nach langem Kampf bei 3.70 bis 3.90 zu einigen.. Wetten ???

Wenn man bedenkt dass alleine durch die Inflation ein Chiropraktiker in den vergangenen Jahren 36,5% weniger verdient als 1996, ist die Frage natürlich offen, hat er früher zu viel bekommen, oder nun noch weiniger.

Schauen wir mal was die Zukunft bringt, wir hoffen nicht, dass es hier in die Richtung allgemein Mediziner geht die mit ihrem Tarmed immer weniger verdienen und bereits beim Eintreffen des Patienten denken müssen: Grippe gleich 46.80 max. 5  Minuten und 20 Sekunden, ganz egal wie der Patient daherkommt.

Eventuell muss SanteSuisse bald ihr Logo ändern

SanteSuisse_Zerfällt

Der HSK angeschossen sind (Stand 7/2015)

Helsana Insurances AG/SA  et al:

  • Helsana Insurances AG/SA
  • Progrès Insurances AG/SA
  • Sansan Insurances AG/SA
  • Avanex Insurances AG/SA
  • ch Insurances AG/SA
  • Indivo Insurances AG/SA

Sanitas Basic Insurances AG/SA et al :

  • Sanitas Basic Insurances AG/SA
  • Compact Basic Insurances AG/SA
  • Wincare Insurances AG/SA
  • Kolping Sickness Insurance AG/SA

KPT Sickness Insurance AG/SA :

  • KPT Sickness Insurance AG/SA
  • Agilia Sickness Insurance AG/SA
  • Publisana Sickness Insurance AG/SA

SUVA mit neuer Software

Die in ECO vorgestellte neue Software der SUVA soll dem Versicherer (KVG + UVG) die Kontrolle der elektronisch übermittelten Abrechnung  der Ärzte und Spitäler erleichtern.

Dabei werden aus zigtausend Abrechnungen sogenannte Standard-Abläufe (Fälle) kreiert, die den eingesandten Rechnungen im Vergleich gegenüber gestellte werden. Entspricht die Abrechnung nicht diesem Standard, wird diese aus dem elektronischen Ablauf heraus genommen und kontrolliert.

Als Hinweis dient hier wohl die Diagnose, zu mindest bei Unfall, bei Krankheit ist diese ja nicht sprechend.

Also ein wirksames Mittel um die Flut der 6 Millionen Rechnungen im Jahr zu kontrollieren?

Nicht alle sehen dies so

Unser Partner BLOG stellt hier die Vertrauens-Frage >>>

Priska Haueter an der Spitze der ChiroSuisse

Dr. Jean Jörger wird nach 6 Jahren seinen Platz frei machen und Priska Haueter übernimmt als erste Frau, die Spitze der ChiroSuisse.

Priska_HaueterIm Juni 2015 übernahm sie das Präsidium mit CEO Funktionen, an ihrer Seite als Vizepräsidenten Dr.  Bea Wettstein und Dr. Christian Chervet (bisher).

Priska Haueter (lic.phil.hist.) war schon die letzten 25 Jahre für die ChiroSuisse tätig und ist so wohl jedem der rund 300 Chiropraktoren und Chiropraktorinnen in der Schweiz, bestens bekannt.

Ihr kompetentes Fachwissen wird in ihrer neuen Aufgabe genügend Spielraum vorfinden um der Organisation wie anhin, mit grossem Nutzen zur Verfügung zu stehen.

Wir wünschen Frau Haueter einen guten Start in eine nicht leichte Aufgabe und bedanken uns bei Dr.  Jean Jörger für seine geleistete Arbeit, für und zum Wohle der ganze Chiropraxis in den letzten Jahren.

Wir möchten auch die Gelegenheit nutzen dem ganze „Team“ der ChiroSuisse zu danken, das mit viel zeitlichem Aufwand vieles, ja sehr vieles, in den letzten Jahren, für die Chiropraxis erreicht hat.

Links:

ChiroSuisse >>>          Pro Chiropraktik >>>     Medienstelle ChiroSuisse >>>

Die ChiroPraxisSoftware >>>

Beitrag Handelszeitung >>>

Informativ:

Der Vorstand der ChiroSuisse (Quelle ChiroSuisse.info)

Der Vorstand
Die Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und werden von der Generalversammlung der ChiroSuisse gewählt.

Priska Haueter, lic.phil. I, Bern, Präsidentin der ChiroSuisse (1.6.2015)

Dr. Christian Chervet, Neuenburg, Vizepräsident,

Dr. Beatrice Wettstein, Wädenswil, Vizepräsident,

Vakant, Dept. Administration
Dr. René Boess, Dept. Finanzen
Dr. Thomas Hausheer,  Dept. Qualität
Dr. Marco Vogelsang, Dept. Kommunikation
Dr. Michael Vianin, Dept. Weiterbildung
Dr. Curdin Caviezel
Dr. Marc Girod
Dr. Serafin Leemann
Dr. Philippe Rufener

ChiroSuisse in den Regionen
In der Suisse Romande, im Tessin und in Kantonen der Deutschschweiz vereinen aktive Gesellschaften die Chiropraktoren der entsprechenden Regionen. Die Regionalgesellschaften betreiben mit Qualitätszirkeln die Fortbildung, sie vertreten die Interessen der Chiropraktik in der Politik, und sie beteiligen sich an Präventionsaktionen für die Bevölkerung.

– Dr. Thierry Berna, La Chaux-de-Fonds, Chiropraktoren-Gesellschaft Jura-Neuenburg
– Dr. Peter Bon, Montreux, Waadtländer Chiropraktoren-Gesellschaft
– Dr. Pierre-Yves Chapuis, Genfer Chiropraktoren-Gesellschaft
– Dr. Florian Christ, Basel, Nordwestschweizerische Chiropraktoren-Gesellschaft
– Dr. Gian Jörger, Chur, Vertreter der Südostschweizer Chiropraktoren-Gesellschaft
– Dr. Alexandre Emery, Sierre, Vertreter Walliser Chiropraktoren-Gesellschaft
– Dr. Katrin Jansen-Wallner, Solothurn, Chiropraktoren-Gesellschaft Aargau-Solothurn
– Dr. Michael Vianin, Freiburger Chiropraktoren-Gesellschaft
– Dr. Marco Vogelsang, Zürich, Ostschweizerische Chiropraktoren-Gesellschaft
– Dr. Martin Wangler, Burgdorf, Berner Chiropraktoren-Gesellschaft
– Dr. Andrea Wild, Schwyz, Zentralschweizerische Chiropraktoren-Gesellschaft

Dr. Pulver Romanshorn wechselt zur ChirWin-Lösung

10.4.2014

In Romanshorn am schönen Bodensee mit einer Aussicht auf den schier endlosen See, liegt die Praxis von Dr. Matthias Pulver.  Die Praxis begrüsst einem mit einem wunderschönen Empfang und ebensolchen Behandlungsräumen.

Dr_Pulver_Romanshorn

 

Auch fällt das sehr freundlich Team in der Praxis wohl jedem Besucher auf.

Die Praxis wird ChirWin 2014 einführen um die schnellste und unkomplizierteste Art Daten einzugeben zu nutzen um mit diesen von der Rechnung bis zum BuHa -Journal alles zur Hand zu haben.

 

Wir wünschen dem Team eine guten Start.

Dr. Matthias B. Pulver
Dr. der Chiropraktik 
Hafenstrasse 23
8590 Romanshorn
071 4635060