Basel – Das grosse Tarif – durcheinander

Nun ist es raus, auch die Basler Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen müssen wieder zurück zum alten Tarif, aber nicht bei allen Kassen!

Zuversichtliche Praxen haben schon im Juli 2012 den neuen Tarif von 1,05 angewandt, andere haben zugewartet bis zum ersten Januar und nun kam die Meldung, dass ab sofort wieder die 1,0 zum tragen kommt, aber nur bei den Kassen die der tarifsuisse AG angeschlossen sind (siehe Liste unten).  Die Basler werden also nun zwei Tarife, je nach Kasse, für die gleiche Leistung verlangen?

Das kann es doch nicht sein, ist jemand bei der CSS versichert bezahlt er 1,0 ist er bei der Helsana bezahlt er 1,05. Ich (und nur ich) frage mich, ist dies überhaupt Rechtens? Zumindest ist es einmalig in der Geschichte der Krankenkassen und deren Leistungen. Erfährt ein „windiger“ Reporter von dieser Geschichte wird es zu ungewollten Schlagzeilen kommen.

Die tarifsuisse Ag veröffentlicht dahingehend folgende Meldung

tarifsuisse ag und der Schweizerische Verband freiberuflicher Physiotherapeuten (SVFP/ASPI) haben sich darauf geeinigt, den bisherigen Tarifvertrag um ein Jahr zu verlängern. Damit können diejenigen Physiotherapeuten, welche dem Vertrag angeschlossen sind, auch 2013  im Tiers payant abrechnen. Der Vertrag steht allen an einer vertraglichen Lösung interessierten Physiothereapeuten zum Beitritt offen. Gleichzeitig gibt diese Vertragsverlängerung den Parteien die notwendige Zeit, die bereits weit fortgeschrittenen Arbeiten für eine neue gemeinsame Tarifstruktur für die Physiotherapie-Leistungen abzuschliessen.

Auch sind die meisten PC-Programme nicht auf Tarife nach Kassen eingestellt, so das hier wieder Kosten für die Anpassung der Software anfallen. Behelfsmässig kann man sich im PhysWin  2 Tarifgruppen erstellen und jedes mal kontrollieren ist die Kasse  dabei oder nicht.  Oder man teilt die Patienten in Gruppen ein, was aber nur bei Frankenwerten möglich ist und nicht bei Tarifen.

Im Physwin (oder bei GM Praxen im ChirWin) empfehlen wir den Praxen die der Physio-Basel Empfehlung nachkommen wollen, die Patienten je nach Kasse im Zyklus einer Tarifgruppe zu zu weisen. Da diese Daten jeweils übernommen werden, ist gewährt, dass der richtige Tarif angewandt wird. Ihnen steht hier die Tarifgruppe „spezieller Tarif“ in der Zyklus-Verwaltung zur Verfügung.  Stellen sie diesen auf 1,05 und weisen den Patienten die einer Kasse angehören die nicht der tarifsuisse AG zugehören zu. Dass aber die eine oder andere Kasse sich in Kürze ebenfalls weigert den höheren Tarif zu bezahlen ist nicht auszuschliessen.

Die Meinungen der seit gestern angesprochenen Therapeuten ist aber, dass sie ganz auf die 1,05 verzichten und nun halt generell auf 1,0 abrechnen. Schade um den Kampf der Physio-Basel, aber eventuell die beste Lösung.

Und was tun die, die seit dem 1.7.2012 mit 1,05 abrechnen? Die Physio-Basel hat ein Patienten-Informationsblatt erstellt, dass diesen Praxen die Kommunikation mit den Patienten ermöglicht! Es wurde allen Mitgliedern per E-Mail zugestellt oder kann nach Anmeldung auf der Homepage runter geladen werden. Es wird aus rechtlichen Gründen empfohlen, dieses Blatt in der Praxis so aufzuhängen, dass es von den Patienten eingesehen werden kann. ebenso ist an alle Mitglieder eine Empfehlung wie man vorgehen soll beigelegt. Auch wer zu Rückzahlungen aufgefordert wird. sollte unbedingt den Weisungen der Physio beider Basel nachkommen.

Die Physio beider Basel ruft daher alle Mitglieder  auf:

Für klärende Fragen bitten wir Sie an die GV 2013 am 21. März 2013  19:00 Uhr (Gebäude SUVA BASEL) zu kommen

Mehr Info auf der Homepage >>>

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s